Open Questions und Aha-Momente

Otto Kraz, der Zeichner des Blogs, mit einer Retrospektive zur Onlinetagung der HfaB. Ein Literaturcafé als Labor Das kleine Literaturcafé hat am 11.Mai 2022 stattgefunden. Oft erzählen bei solchen Veranstaltungen Autor:innen viel. Und die Teilnehmer:innen fragen am Ende wenig. Wir hatten zwei Experimente gestartet: Jede:r Autor:in  kam mit einer eigenen offenen Frage zur Veranstaltung, [...]

Open Questions und Aha-Momente2022-05-20T04:42:40+00:00

Raus in die Welt – unterwegs zum Ich

Unser Gast Dani Wintsch will raus und komprimiert seinen Buchbeitrag maximal, um es bei Ihnen, geneigte Leser:in, anklingen zu lassen. Dahin, wo es passiert. Bereits Martin Buber hat sich zur Entwicklung von Persönlichkeit und Identität Gedanken gemacht: «Der Mensch wird am Du zum Ich.» Das Bubersche Diktum muss erweitert werden: Der Mensch wird auch [...]

Raus in die Welt – unterwegs zum Ich2022-05-13T16:37:18+00:00

Wenn das Ziel der Start ist

Walter Burk, Co-Herausgeber von «Entwicklungsorientierte Bildung - Paradigmenwechsel», meldet sich sportlich zu Wort! Erkenntnisse in der Gluthitze Australiens Es war am 3. April 2005 in Forster, im Ziel des Ironman Australia. Ich hatte eben 3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen) an der australischen Ostküste absolviert und war als 13. meiner [...]

Wenn das Ziel der Start ist2022-05-06T07:26:36+00:00

Oh wie schön ist Weit im Winkl

Wer verbirgt sich eigentlich hinter dem zeichnenden Otto Kraz auf diesem Blog? Den Namen Otto Kraz habe ich während einer zweistündigen Physikklausur 2013 erfunden - bei meinen Schüler:innen qualmten die Synapsen, ich hatte also Zeit und einen Laptop auf demLehrerpult. Ich suchte nach einem Namen, den es noch nicht im Netz gab. Und der [...]

Oh wie schön ist Weit im Winkl2022-04-29T07:37:38+00:00

Philohamartie – die Fehlerliebe

Da meldet sich ganz unvermittelt Jean-Paul Munsch zu Wort. Mit einem Gedanken: Ein Kunstwort. Das Kunstwort Philohamartie meint die Fehlerliebe, zusammengesetzt aus dem Griechischen philo «Liebe, Freund» und hamartia «Fehler, Irrtum». Im Unterschied zur bekannten Fehlerfreundlichkeit wohnt der Philohamartie eine wahre Freude und Zugewandtheit inne, die Fehler begrüsst und willkommen heisst — wie man das [...]

Philohamartie – die Fehlerliebe2022-04-22T05:12:23+00:00

Lernendenorientierung oder Standardorientierung? Ein Lösungsvorschlag.

Tim Kantereit hatte in die Referendariats-Ausbildung eingeladen und es waren die Studierenden in Leverkusen, die diesen Gegensatz auf den Punkt brachten: Lernendenorientierung oder Standardorientierung. Wir diskutierten auf Twitter weiter – und Jean-Paul Munsch mit mir. Er meinte, man könnte wohl die gesamte Pädagogikgeschichte und auch die wesentlichen aktuellen Diskussionen am Verhältnis unter diesen beiden verdeutlichen. [...]

Lernendenorientierung oder Standardorientierung? Ein Lösungsvorschlag.2022-04-14T10:28:55+00:00

Nose around and get the feeling

Mit der Türklinke ins Abenteuer Der Titel erinnert an den Soziologen Robert Ezra Park, Begründer der Chicagoer Schule der Soziologie. Sein Vorschlag in Sachen ethnografischer Studien: Vor allem einfach mal reinstolpern, hinein ins Fremde. Gerne auch mal hemdsärmelig und nur keine Kontakthemmungen. Also so: Gesellschaft - ja Welt(!) - findet gleich vor der Türe [...]

Nose around and get the feeling2022-04-08T04:38:32+00:00

Ein Blog. Ein Buch. Ein CAS.

Im April geht's los! Entwicklungsorientierte Bildung als neues Paradigma: Dieser HfaB. BLOG nimmt die neueste Kreation aus der Hochschule für agile Bildung auf und kreiert die Denke als unfertig Ding weiter. Dabei werden zu Beginn zentrale Thesen des Buches illustriert, diskutiert, besungen, bespielt und kritisch in den Fingern gewendet - um sie zusammen mit [...]

Ein Blog. Ein Buch. Ein CAS.2022-03-25T07:48:17+00:00